kinder-klavierunterricht

Keiner zu klein.


Klavierunterricht für Kinder ab 4 Jahren. Spielerisch und phantasievoll Klavierspielen und Notenlesen lernen. Freude und Motivation garantiert.
Angebote unter:
www.klavierakademie.ch

Unterricht für Kinder und Jugendliche


Info-Abend – jetzt anmelden!

Bringt Klavierbegeisterte mit innovativen Lehrmethoden weiter. Atmen Sie Musik in einer entspannten sowie anregenden Atmosphäre. Mailyn Rebecca Streit, erklärt die „Schneemann-Methode“ ganz individuell und kostenlos.

Nächster Termin finden  

Einfach anmelden via E-Mail, telefonisch +41 58 255 08 50 oder via Formular.


Musikalisches Wunderland

Brainin-Methode „Die Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern“
  • Kinder lernen eine neue Sprache
  • Kinder entdecken den musikalischen Ausdruck
  • Kinder singen nach Noten
  • Kinder werden aktive Hörer
  • Kinder lernen in aller Welt und in jedem Alter
  • Kursdauer: 45 Minuten, wöchentlich in der Gruppe

Basistarif:
SFr. 27.-/45 Min.

Unterrichtszubehör: ca. CHF 100.- (einmalig)

Video ansehen –>

Was ist die Brainin-Methode?
Die Brainin-Methode ist ein Mittel zum Lehrern und Erlernen der Musiksprache. Wobei der Begriff „Sprache“ nicht im Sinne einer Wortsprache aufzufassen ist, sondern im Sinne einer Einheit von Zeichen, die bestimmten Regeln und Zusammenhängen gehorchen (am ehesten der Grammatik einer Wortsprache zu vergleichen). Valeri Brainin, der Begründer der Methode hat ausgiebig die musikalischen Erscheinungen und Zusammenhänge studiert und bestimmte sing- und sprechbare Zeichen (Silben) für diese Phänomene ausgewählt, die eng an die Erscheinung geknüpft sind. Teilweise sind diese Silben der Musiktradition entnommen (Do Re Mi etc.), teil- weise hat Brainin diese Zeichen unter bestimmten Gesichtspunkten selbst erarbeitet (etwa im rhythmischen Bereich) oder er hat vorhandene Zeichen modifiziert (Jo Le Wi, Jo Le Wu etc.). Die Brainin-Methode knüpft eng an die Tradition des Solfeggierens (singen nach Noten) an, das in den romanischen Ländern und in den Ländern des ehemaligen Ostblocks noch praktiziert wird. Die Idee des Solfeggierens liegt darin, dass musikalische Phänomene durch gesungene Zeichen realisiert werden, deren Gebrauch nach einiger Zeit die musikalischen Phänomene selbst empfinden und somit wahrnehmen lässt.

Öffentliche Vortragsübungen Sommer und Winter.

Erfolgsgeschichten

 
  • 6-jährige Schülerin aus Stans NW trägt nach 10 Monaten Unterricht „Für Elise“ öffentlich vor.
  • Nach 5 Monaten „Für Elise“, nach 2 Jahren das Impromptu in As-Dur op. 90 von Schubert. Natürlich auswendig! Die 8-Jährige lernt gleichzeitig auch die Violine.